Sie möchten wissen, wie unsere Stuck-Ornamente entstehen - dann sind Sie hier richtig!


Wir möchten hier die verschiedenen Arbeitsschritte erklären, wie diese kleinen Schönheiten sich entwickeln


1. Wasser und Gips werden in einem exakten Mischungsverhältnis angerührt. Der Gips darf ein bisschen ziehen und wird dann...

2. ...in die Formen gegossen. Hier ist es wichtig eine gleichmäßige Befüllung zu gewährleisten. Auch in der Form muss sichergestellt werden, dass sich durch das befüllen keine Luftblasen gebildet haben. Blasen gibt es immer wieder uns ab einer bestimmten Häufigkeit und Größe der Blasen werden die Ornamente dann zur B-Ware. Die Oberfläche, welche nachher die Rückseite bilden wird, sollte so Glatt wie möglich sein. Auch hier braucht es "Außeneinwirkung".

3. Nach einer Weile werden die noch feuchten Ornamente vosichtig aus der Form gelöst (möglichst ohen sie zu zerbrechen). Dies ist immer ein heikler Moment.

4. Jetzt müssen die feuchten Stuck Ornamente ordentlich durchtrocknen. Hierfür benötgen sie 1-3 Tage.

5. Sind die Ornamente trocken, müssen in mühevoller Handarbeit die verschiedenen Konturen nachgearbeitet und Ränder entfernt werden. Dies geschieht Ornament für Ornament von Hand mit einer kleinen Feile.

6. Jetzt sind die Ornamente grundlegend fertig und können in einem weiteren Arbeitsschritt je nach Ihren Wünschen lackiert werden - in gold, silber, weiß, grün, pink - was auch immer zu Ihrer Wohnung und Ihrer Gestaltungsidee passt!




              Vielen Dank für Ihr Interresse und viel Spaß mit unseren

                                                         kleinen Schätzen!